Skip to content

[Aprilscherz] Shuttleworth: Ubuntu wird von Debian zu Red Hat wechseln

1. April 2009

Mark ShuttleworthWie auf einer internen Mailingliste des Ubuntu-Projektes momentan zu lesen ist, sind die Ubuntu-Entwickler höchst unzufrieden über die mangelnde Achtung, die ihrem Projekt entgegen gebracht wird. Ein wütender Entwickler machte seinem Unmut Luft: “Wir machen Linux und Debian weltbekannt, und was ist der Dank? Beleidigungen!” Mark Shuttleworth, der Gründer von Ubuntu und Weltraumtourist, scheint jetzt genug von dem ewigen Streit zu haben:

We’ll switch to a Red Hat based Ubuntu, that’s for sure. I’m sure the developers will do their best to make it happen as soon as possible.

Eine Entscheidung, mit der sich Shuttleworth sicherlich nicht nur Freunde machen wird: Debian wurde bisher immer als “rock, upon which Ubuntu is built” bezeichnet – also eine mehr als unerwartete Entwicklung. Die Gründe für die Entscheidung sind indessen nachvollziehbar: im Gegensatz zu Debian wird Red Hat von einer kommerziellen Firma entwickelt und gewartet, die ständigen Fehlersuchen wie bei Debian fallen also weg.

Auch die aus Firmensicht sinnlose Bindung an den Debian-Gesellschaftsvertrag kann durch den Wechsel der Software-Basis umgangen werden; gerüchteweise soll auch der Ubuntu Code of Conduct wieder abgeschafft werden.

Erste inoffizielle Reaktionen von Debian-Entwicklern ließen nicht lange auf sich warten: “Ich bin froh, dass die Schmarotzer endlich weg sind”, verkündete ein Debian-Insider, der nicht namentlich genannt werden will. Eric S. Raymond, umstrittene Figur in der FLOSS-Szene, der vor einer Weile von Fedora zu Ubuntu gewechselt ist, äußerte sich entsprechend säuerlich: “Those bastards, I never ever wanted to use this bullshit Red Hat Fedora crap again – now I have to use Gentoo Linux, although I don’t know what a compiler is. Bastards!”

Richard Stallman, der Vater der GPL, macht seine Bewertung von einem einzigen Faktor abhängig: ob das auf Red Hat aufsetzende Ubuntu freier als das auf Debian aufsetzende Ubuntu sein wird: “I don’t really care which Linux distribution they use, as long as it’s free. Free as in freedom, not as in free beer, by the way. Free as in free beer would be very cool anyway.”

PS: Natürlich war das ein Aprilscherz. Hoffentlich hat es Euch soviel Spaß gemacht wie mir. :-)

29 Kommentare leave one →
  1. 1. April 2009 08:27

    Yo, der 1.April bringt so Manches an den Tag ;-)

  2. 1. April 2009 08:30

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL

    Nice Try… but no chance

  3. 1. April 2009 08:34

    Hehe, sehr schön… :)

  4. 1. April 2009 08:35

    Oh mann, das man trotz des 1.Aprils bei so einer Überschrift doch immer einen Schreck kriegt! ^^

    Aber nicht schlecht ;-)

  5. 1. April 2009 09:19

    Wenn nicht der 1. April wär, würde ich mich glatt aufregen. xD

  6. 1. April 2009 09:20

    ich mach dann auch mal mit

    http://droppy.freespeed.org

    :)

    PS: Filesizelimit

  7. sabsirro permalink
    1. April 2009 09:23

    Nicht witzig! *grummel*

  8. Karle permalink
    1. April 2009 09:34

    Hehe … auf jeden Fall sehr amüsant: “Ich bin froh, dass die Schmarotzer endlich weg sind” :-D

  9. Ubuntuusers-Planet-Leser permalink
    1. April 2009 09:42

    Genial!

  10. 1. April 2009 09:45

    Das auch wirklich Zeit!

  11. Pat permalink
    1. April 2009 10:06

    Also, ich hoffe mal, dass das ein Scherz ist. Ich kann mich noch gut genug an den RPM-Wahnsinn erinnern. ALso bitte lasst das.

  12. Smidty permalink
    1. April 2009 10:10

    “rock, upon which Ubuntu is built”

    You made my day! :D

  13. 1. April 2009 10:42

    Das ist schon einer der besseren April-Scherze (:
    Ich bin aber froh, dass Ubuntu Debian ist und auch immer bleiben wird. Nie wieder Stress mit .rpm!

  14. Wolfgang Claus permalink
    1. April 2009 11:58

    Der Artikel ist leider unkorrekt,
    wie mir mein Freund Bill Gates kürzlich geschrieben hat, wird Ubuntu wohl im Office09 integriert.
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang.ol

  15. 1. April 2009 12:02

    Super Sache xD. Ich liebe den ersten April der IT-Welt :-)

  16. 1. April 2009 12:27

    Ist doch nett!

    In allem steckt ein bischen Wahrheit!

  17. Markus permalink
    1. April 2009 18:15

    Sehr gut. Dann wird Red Hat wohl von Canonical übernommen statt von Oracle.

  18. 1. April 2009 18:56

    Aber lustig wär’s gewesen :-D

  19. 1. April 2009 20:14

    Ey das ist nicht lustig! :-) Jetzt dachte ich, dass ich heute auf keinen April Scherz reingefallen bin und dann das *schock*

  20. 1. April 2009 21:57

    Leute…. NIEMAND HAT MICH HEUTE BEKOMMEN, doch dieser Blogeintrag sehrwohl…. Mir hat gerade das Herz geblutet mit so nem krampf wie RPM rummachen zu müssen……

  21. BOB permalink
    1. April 2009 22:03

    *Herzbleibtstehen*

    Eieiei, der war gut!!!! :)

    Respekt!!

  22. 2. April 2009 00:20

    Hoffentlich hat niemand bleibende Schäden davongetragen. ;-)

  23. Charles Norrie permalink
    2. April 2009 09:47

    Don’t spoil it for us by telling us it’s a fool. Keep ‘em guessing!

  24. 2. April 2009 18:00

    Ich muss zugeben, das ich beinahe darauf reingefallen war als ich diese Nachricht gestern in meinem Feedreader las…

    Ein Glück das es nur ein Aprilscherz war, puh.

    Gruß derhil

Trackbacks

  1. Aprilscherze | MMD84
  2. zInformatik
  3. Top Posts « WordPress.com
  4. Aprilscherze « mmd42.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: