Skip to content

Kurz notiert: Cisco kauft Jabber.com, nicht Jabber.org!

22. September 2008

Die Meldung bei Techcrunch ist grob irreführend: dort wird behauptet, Cisco kaufe Jabber, „an open-source IM and presence protocol used by Google Talk and Gizmo“. Hierbei wird zwar auf Jabber.com verlinkt, dennoch kommt natürlich der Eindruck auf, Cisco habe Jabber/XMPP gekauft, also das Protokoll.

Der Autor hat den Artikel offensichtlich mit heißer Nadel gestrickt. Oder er kennt sich einfach nicht aus.

Dass man kein offenes Protokoll kaufen kann, sollte eigentlich klar sein. Ansonsten kaufte als nächstes Microsoft das auch ganz gern genutztes Protokoll HTTP.

2 Kommentare leave one →
  1. duck permalink
    22. September 2008 19:17

    hallo,
    schön das du uns aufklärst das es dabei einen Unterschied gibt. Was genau der Unterschied ist, ist mir immer noch nicht klar. Das eine, jabber.org ist das Protokoll Jabber bzw. der Kern XAMPP genannt. Und was macht der IM-Spezialist Jabber.com genau?

    Und warum soll man Jabber.org nicht kaufen können? Man liest doch häufiger das Open-Source Firmen aufgekauft werden.

    MfG

  2. Christian Soeder permalink*
    23. September 2008 17:28

    Jabber.com verkauft wohl Dienstleistungen im Bereich Jabber/XMPP, ich weiß da auch nichts Genaueres.

    Und klar kann man Open-Source-Firmen kaufen, aber ein Protokoll? Wohl eher nicht. Man kann ja auch keine Sprachen kaufen, wie ein Kommentator bei Techchrunch so schön anmerkte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: